Schlagwort-Archive: Brennnessel

Es ist März, die Brennnesseln wachsen

Ein schöner sonniger Tag ist heute. Es ist wieder Zeit eine Frühjahrskur zu machen.

Ich mache jedes Jahr eine Brennnesseltrinkkur. Wer einen Garten hat, in dem welche wachsen kann sie von dort holen, wer nicht, der kann Brennesseltee über Pharmaversand bestellen oder ihn in der Apotheke kaufen. Die Kur hilft dem Körper die Winterschlacken auszuscheiden, die Brennnessel enthält Eisen, Magnesium, Kieselsäure, Gerbstoffe, Histamin, Ameisensäure, Essigsäure, Vitamin A und B, Kalium, Silicium, Natrium, Chlorophyle, Carotinoide und Lignane.

Die Frühjahrsmüdigkeit sagt ade. Der Körper wird frisch und alte Zipperlein wie Gicht etc. und Hautunreinheiten verringern sich. Wer die Kur durchführt, merkt die gute Wirkung. Anfangs können auch Kopfschmerzen auftreten, da hilft viel Wasser trinken, 2 Liter pro Tag. Der Urin färbt sich dunkel, daran merkst Du die Wirkung der Kur.

Wie führst Du sie durch?

Trinke drei Wochen 3mal täglich vor den Mahlzeiten je 1 Tasse von dem Tee. Nimm pro Tasse einen Teelöffel voll Kraut und lasse das Getränk 5 Minuten ziehen, seihe ab und trinke es warm.

3 Wochen sollst Du diese Kur durchführen, länger nicht. Solltest Du das Bedürfnis haben die Kur zu verlängern, dann setze 1 Woche aus und beginne sie von vorne. Brennnesseln in den Salat zu geben ist eine sehr gute Idee, dazu lege die Kräuter zuerst zwischen zwei Tücher und fahre mit den Nudelholz  oder mit der Hand fest darüber drücken. Schneide die Brennnesseln klein. Zusammen mit  Bärlauch, Gänseblümchen, Gundelrebe, Giersch, Vogelmiere, Löwenzahn, Sauerampfer, was Du halt kriegen kannst, ergibt das einen wunderbaren Salat. Vielleicht mit einigen gekochten Erdäpfeln, unsere deutschen Freunde sagen Kartoffel dazu, und einer Marinade aus Apfelessig so man hat, sonst halt anderen, Honig , Salz und Öl fertig. Schmeckt köstlich. Guten Appetit!

Viel Erfolg bei der Brennnesselkur!

 

Frühlingskur: Brennnesseltee Trinkkur

Liebe Leute!

Jetzt ist die optimale Zeit, eine Blutreinigungskur zu beginnen. Trinke 3 x täglich eine Tasse Brennnesseltee, schluckweise jeweils vor dem Essen. Diese Kur hilft dem Körper alte Schlacken auszuscheiden. Hautunreinheiten, Müdigkeit und Gelenkschmerzen verringern sich oder verschwinden. Ich trinke bereits in der 3. Woche diesen Tee und fühle mich kraftvoll und frisch. Gestern radelte ich 70 km auf teils hügeligem Gelände. Nachdem ich tief geschlafen habe, bin ich heute fit für die Arbeit im Garten und auf dem Computer.

Das Rezept:

4 Zweige frische Brennnessel  werden mit

3/4 l kochendem Wasser aufgegossen  und

3  Minuten ziehen gelassen.

Abseihen und je 1 Tasse vor den Mahlzeiten schluckweise trinken.

Das frische Kraut wirkt am besten, doch getrocknetes Kraut wirkt auch. Über die Wirkung der Brennnessel können Sie weiterlesen  unter „Frühlingskräuter aus dem Kräutergarten: Die Brennnessel“

Frühlingskur: Brennnesseltee Trinkkur weiterlesen

Der Frühling im Bild

Dekoration im Frühling
Dekoration im Frühling

Ostern
Ostern

Primeln
Primeln

Märzenbecher
Märzenbecher

Schlüsselblumen
Schlüsselblumen

Der Seidelbast ist schon verblüht
Der Seidelbast ist schon verblüht

Die Meisen nisten
Die Meisen nisten

Ein Herz für die Gäste
Ein Herz für die Gäste

Der Lesesteinhaufen ist Unterschlupf für Igel Kröte, Blindschleiche und Insekten
Der Lesesteinhaufen ist Unterschlupf für Igel Kröte, Blindschleiche und Insekten

Buschwindröschen
Buschwindröschen

Forsythien und Hagen
Forsythien und Hagen

Schneerosen
Schneerosen

Der Marillenbaum(Aprikose) blüht auch schon
Der Marillenbaum(Aprikose) blüht auch schon

Ostergruß
Ostergruß

Rose "Gloria Dei" treibt durch
Rose „Gloria Dei“ treibt durch

Brennnessel für die Frühlingsküche
Brennnessel für die Frühlingsküche

Duftpelargonie wartet schon auf ihren Sonnenplatz auf der Terrasse
Duftpelargonie wartet schon auf ihren Sonnenplatz auf der Terrasse

Calla
Calla

Stachelbeere
Stachelbeere

Deko aus Korbweide
Deko aus Korbweide

Der Osterhase
Der Osterhase

Eier selbst gefärbt
Eier selbst gefärbt

Ostern
Ostern

Ostern

027

Stiefmütterchen
Stiefmütterchen

029

Nistkasten und Rose "New Dawn"
Nistkasten und Rose „New Dawn“

April: Frühlingskräuter für den Salat

Heute fuhr ich mit dem Fahrrad in den Auwald. Ich pflückte Bärlauch, der dort in Massen wächst, Brennnessel, Giersch und Taubnessel. Zu Hause angekommen holte ich aus dem Garten Veilchenblüten, Löwenzahnknospen und – blätter und Gänseblümchenblüten.

Den gewaschenen, kleingeschnittenen Bärlauch fügte ich der Semmelknödelmasse zu. Außerdem schnitt ich noch kleingeschnittenes Geselchtes(Geräuchertes) und Gouda in die Masse. Ich dämpfte die Knödel über Dampf ca. 25 Minuten lang. Mit Salbeiobers (Sahne) und Salat genoss ich dieses wunderbare Mahl.

Dem Blattsalat fügte ich kleingeschnittene Brennnessel, Giersch, Taubnessel und Löwenzahnblätter außerdem noch Knospen vom Löwenzahn und Veilchen- und Gänseblümchen zu. Die Marinade mische ich aus Weinessig, Honig, Salz, Olivenöl und etwas Leinöl.

Frühlingskräuter aus dem Kräutergarten: Die Brennnessel Urtica dioica

Ich höre Sie schon ausrufen ,,Brennnesseln im Kräutergarten? verrückt“, aber so ist es nicht.

Die Brennnessel ist eine unserer wichtigsten Heilkräuter mit den Wirkungen:

Blutbildend, den Stoffwechsel anregend, hemmt den Durchfall, löst Schleim, reinigt den Körper von Wasseransammlungen (Stauungen), stärkt die Widerstandskraft, reinigt das Blut, senkt den Cholesterinspiegel.

In jedem Garten gibt es eine Ecke, wo die Brennnessel auftaucht, lassen Sie einige Stauden stehen und verwenden Sie die frischen jungen Blätter für eine Frühjahreskur. So erweitern Sie Ihren Kräutergarten.

Tee:

Trinken Sie täglich drei Tassen folgenden Tees aus Ihrem Kräutergarten: ein Teelöffel voll Kraut mit ¼ l kochendem Wasser übergießen und 3 Minuten ziehen lassen. Diese Kur können Sie drei Wochen lang durchführen. Dann setzen Sie ab. Länger angewendet, könnte der Tee schaden.

Essen:

Mischen Sie das frische Kraut aus dem Kräutergarten feingehackt unter die Suppe( nicht mitkochen), unter den Salat und unter den Kräuterkäse.

Tinktur:

Sie wirkt hervorragend gegen Haarausfall und gegen Ekzeme auf der Kopfhaut und gegen das Jucken der Kopfhaut.

Eine Handvoll Brennnesselwurzeln aus dem Kräutergarten werden mit Alkohol völlig bedeckt und an einem warmen Platz 14 Tage stehen gelassen. Seihen Sie die Flüssigkeit danach ab und reiben Sie die Kopfhaut täglich damit ein (Pipette verwenden).

Samen:

Die Samen der Brennnessel sind äußerst gehaltvoll. Sie enthalten wertvolle konzentrierte Mineralien, Vitamine und Phytohormone. Die Samen regen die Körperfunktionen an, helfen bei chronischer Müdigkeit und Leistungsschwäche und fördern bei stillenden Müttern die Milchbildung. Als immunstärkendes Mittel sind die Brennnesselsamen aus dem Kräutergarten wahrscheinlich dem teuren, aus Korea importierten Ginseng ebenbürtig (nach Wolf Dieter Storl).

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit der Brennnessel in Ihrem Kräutergarten.