Datenschutz: Nun ist es also doch passiert

In Österreich wurde im gesamten Gesundheitssystem das Programm Elga eingeführt. Vor einigen Jahren wurde beschlossen, alle medizinischen Medikationen in diesem besagten Elga Programm zu speichern.

Treuherzig wurden Bedenken bezüglich des Datenschutzes beschwichtigt und immer wieder  beteuert, alles sei ja nur zu unserem Vorteil. 

Die Mediziner hätten durch Elga die Möglichkeit zu entscheiden, ob das Medikament, dass sie verschreiben wollen, sich auch mit den bereits von anderen Ärzten verschriebenen verträgt.

Heute wurde im Orf Oe1 Mittagsjournal berichtet, dass nun diese Elga Daten dazu verwendet werden, um arbeitende Risikopatienten in den häuslichen Rückzug zu schicken. Entweder werden sie im Homeoffice arbeiten oder wenn das nicht möglich ist, gehen sie in Krankenstand. Diese Personen werden auf Grund ihres Medikamentenkaufs erhoben und angeschrieben und über das weitere Vorgehen informiert.

Soweit die Nachricht. Von den Versicherten wurde keine Zustimmung eingeholt. Kein Versicherter  dessen/ deren Daten anders als versprochen verwendet werden, wurde um Erlaubnis gefragt. Wann wird diese Ausweitung der Verwendung wieder zurückgenommen? Oder gar nicht?

Ich frage mich, sind die zu schützenden Menschen nicht selbst in der Lage, sich bei der entsprechenden Stelle zu melden? Wenn sie die nötigen Informationen erhalten ob sie zur Risikogruppe gehören, muss das doch möglich sein. Selbstverantwortlich handeln ginge so.

Mich empört dieses Vorgehen zutiefst, sage niemand, es sei zu unserem Nutzen! Wir sind mündige Bürger, keine Kinder!

Das macht mich wütend!

12 Kommentare zu „Datenschutz: Nun ist es also doch passiert“

  1. Ich sage nur ein Wort:KITA.d.i. Kindertagesstätte. Neudeutsch.- Alles Gute und Dank für die Anregungen im Grünen Bereich Poesis. Michael Wohlfarth

    http://kaparkona.blog. Ich darf Dir ein paar Gedichte anhängen, die meine Frau gerade allen möglichen Leuten(unbekannte kleine Verlage) zukommen läßt.

    Zusätzlicher Gruß mit Wichern:Ein Volk. daß seine Könige enttrohnt – das geht…Aber ein Volk, daß die Dichter des Zwecklosen vernichtet … ist dem Untergang geweiht.(Frei „übertragen“)

    Gesundheit an Leib, seele und Geist!

    Gefällt 1 Person

    1. Ernst WIECHERT nicht Wichern(Verwechslung von mir mit dem Gründer der Diakonie) ein deutscher Schriftsteller am äußersten Rand Ostpreußens, dann Bayern, im KZ Buchenwald, überlebt.- KITA gleich Kindertagesstätte der westdeutseh Ausdruck für Kindergarten.“Als ob wir kleine Kinder wären, so werden wir behandelt…“ in Deinem Tweet.-
      Die Gedichte – ja sie sind zum Nachdenken, mamchmal auch schön, denke ich.
      Danke für Eine Raktion. Wenn wir uns nicht gleichgültig sind ist schon viel gewonnen. In Kitzbühel als Seelsorger gearbeitet. Und weiter drüben – Jenbach/Umgebung.- Ich bin ein lutherischer Jugendpfarrer und jetzt in Ruhe.

      Gefällt 1 Person

      1. Lieber Herr Wohlfarth, ich hoffe meine Anrede an sie ist nicht taktlos, es kommt mir so von herzen. Danke, Jetzt verstehe ich ihre Anspielung. Ich stimme ihr zu. Ich bedanke mich herzlich für Ihren Kommentar und heiße Sie und Ihre Familie ebenso herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich sehr hier selbstständig denkende Menschen zu treffen. Ich komm aus dem katholischen Lager und habe mit evangelischen Glaubens-und Berufskolleginnen zusammengearbeitet, sehr fruchtbar übrigens. Eine von ihnen wurde meine Freundin. Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

  2. Es gibt übrigens auch eine Meldepflicht an den Arbeitgeber, damit dieser seiner Fürsorgepflicht nachkommen kann. Die gehen wahrscheinlich alle davon aus, wir posten das eh auf Twitter wie Tom Hanks. Ich kann mir vorstellen, eine Meldung an den Chef kommt in vielen Fällen einem Anschlag ans schwarze Brett gleich.
    Liebe Grüße
    Richard

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen Ananda, Du bist schon die zweite, die diesen Vergleich macht. Mit den anderen Anordnungen bin ich zurechtgekommen, aber mit der letzten, na hab ich ja schon geschrieben. Sei herzlich gegrüßt!

      Liken

  3. Herzlichen Dank für den Hinweis! Ich bin immer wieder erschrocken über die internationale Einigkeit, wenn es um die Gesundheits-Gängelung der Bürger geht. Hier in Deutschland wird nächstes Jahr die elektronische Patientenakte eingeführt, wo sämtliche Gesundheitsdaten gespeichert sind. Außerdem gibt es seit kurzem den Masern-Impfzwang. Kinder, die nicht geimpft sind, werden nicht eingeschult. Unser Sebastian Kurz heißt Jens Spahn. Liebe frühmorgendliche Grüße aus Köln, Lisa Wilczok

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s